Bundestagsabgeordneter Christian Flisek (SPD) diskutiert mit Schülern über die Rechte von Kindern in Deutschland und der Welt.

Passau – Unter dem diesjährigen Motto des Weltkindertags „Kindern ein Zuhause geben“, veranstaltete die Berufliche Oberschule Passau am 29.11.2016 eine Diskussions-veranstaltung, an welcher der Passauer Bundestagsabgeordnete Christian Flisek teilnahm. Zu Anfang stellte die Organisatorin Frau Hillinger das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen vor, welches dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert.
Anschließend hielt Christian Flisek einen kurzen Impulsvortrag und erläuterte, dass er ein Zuhause auch als Symbol ansehe. „Kinder brauchen einen Ort, an dem sie auch Kind sein können. Wir reden hier nicht über das eine, perfekte Haus, sondern auch über einen Raum in der Gesellschaft“, so Flisek. Besonders in Gebieten, die von Kriegen heimgesucht werden, seien Kinder oft die ersten Opfer. „Wenn es einen Kampf alle gegen alle gibt, sind es meist die Kinder, die am stärksten leiden.“
Nach dem kurzen Vortrag des Abgeordneten wurde die Veranstaltung einem jungen Moderatorenduo aus der Schülerschaft übergeben. Neben vorbereiteten Fragen wurden auch spontane Fragen aus dem Publikum gestellt. Aufgrund der guten Vorbereitung der Schüler ging die Veranstaltung schnell in eine interessante und tiefgreifende Diskussion über. Die 65 Schüler aus dem 13ten Jahrgang mit der Ausbildungsrichtung Wirtschaft interessierte neben dem Recht auf Identität und körperliche Unversehrtheit auch das Thema Bildung. Flisek positionierte sich hier klar und forderte, dass Bildung in Deutschland generell kostenlos sein sollte. „Wer sich weiterbilden möchte, dem sollten wir nicht den Weg verbauen. Deutschland ist ein rohstoffarmes Land. Das Einzige, was bei uns immer wieder nachwächst, ist Hirnschmalz. Daher ist Bildung die mit Abstand nachhaltigste Investition in unsere Wirtschaft“, argumentierte Flisek.
Auch das Thema Wahlrecht wurde angeregt debattiert. Fliseks Überlegung, das Wahlalter auf 16 Jahre abzusenken, wurde von manchem Schüler mit einem zustimmenden Nicken quittiert.

FL 01

FL 02

FL 03

FL 04