Die Schüler des Kurses Soziologie aus der BF 11 haben sich keiner leichten Aufgabe gestellt:
Max Weber zum Teil im Originaltext zu lesen, verstehen und dann die Inhalte noch sinnvoll und verständlich seinen Mitschülern mitzuteilen -

man möchte fast sagen eine Herkulesaufgabe! Nichts desto trotz stellten sich die wackeren Schüler wagemutig diesem Unterfangen.

Teilweise schwere Kost wie Max Webers Aussagen zu Macht und Herrschaft, dem sozialen Wandel sowie zur protestantischen Ethik und Geist des Kapitalismus mussten verstanden und in eine sinnvolle Zusammenfassung gebracht werde.
.
Arbeitsteilig wurde losgelegt, die Ergebnisse zusammengetragen, überarbeitet und wieder überarbeitet und wieder überarbeitet ... bis endlich jeder zufrieden war. Das Ergebnis - ein gut verständlich geschriebenes eigenes Werk von 13 Seiten. Ein hartes Stück Arbeit! Und die Erfahrung, dass es ganz schön aufwendig ist, einen längeren Text zu verfassen, auf den am Ende wir alle stolz sind.

Tomschy Ursula

P1030850