Der erste Freitag im Oktober zeigte sich von seiner besten Seite. Ein wolkenloser spätsommerlicher Himmel begleitete unsere Schülerinnen und Schüler zur von den Wirtschaftsjunioren (WJ) Passau e.V. organisierten Karrieremesse ...

und es ist zu hoffen, dass ihnen diese ein paar Informationen und Hilfestellungen in eine ebenso strahlende Zukunft, wie sich der Himmel an diesem Tag zeigte, gegeben hat.

In der Innsteg-Aula der Universität Passau fanden die angehenden Abiturienten um die 40 Vertreter regionaler, aber auch überregionaler Einrichtungen, Unternehmen, Fachhochschulen, Universitäten usw. vor, die zu den verschiedensten Punkten Frage und Antwort standen. Neben etlichen Schülern, die bereits klare Vorstellungen von ihrer Zukunft haben und somit die Karrieremesse gezielt nutzen konnten, bot diese Veranstaltung vor allem Schülern, die noch nicht so genau wissen, wie sich ihr weiterer Lebensweg gestalten wird bzw. soll, zahlreiche Anregungen. So meinte eine bis dahin eher unentschlossene Schülerin nach dem Besuch eines Info-Standes, dass es ihr gar nicht bewusst gewesen ist, welche Möglichkeiten ihr das betreffende Unternehmen nach einem erfolgreichen Abitur bieten könnte.


Nach der ca. zweistündigen Informationssammlung bei den einzelnen Ausstellern besuchten die angehenden Abiturienten noch zwei von vier möglichen Vorträgen, die ihnen Informationen zu speziellen und wichtigen Punkten im Hinblick auf ihren weiteren Ausbildungsweg lieferten.
Dabei stellte das Studentenwerk und die Studienberatung der Universität Passau die verschiedenen Möglichkeiten der Studienfinanzierung vor. Zudem konnten sich die Schüler beim Vortrag des Landratsamtes Passau über international tätige regionale Arbeitgeber informieren. Daneben widmete sich die Studienberatung der Passauer Universität der bedeutenden Frage, wie man eigentlich einen Studienplatz erhält und was alles bei der Bewerbung zu beachten ist. Schließlich stellte die Agentur für Arbeit detailliert vor, was unter einem dualen Studiengang zu verstehen ist und welche Anforderungen bestehen bzw. welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

Alles in allem konnten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche wichtige Informationen mit Blick auf ihre weitere Ausbildung von der Karrieremesse mitnehmen.


Christian Hintermayr