Zum Themenschwerpunkt "Aktuelle Flüchtlingsfrage", der verschiedene Projekte und Referenten beinhaltet,

erhielten am Dienstag, dem 24. November 2015 zwei Abiturklassen der 12. Jahrgangsstufe der Fos-Bos-Passau einen Vortrag von Frau Tanja Sichert aus dem Leitungsstab des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg. Dabei bekamen die anwesenden Schüler und Lehrer, ausgehend von umfangreichem, topaktuell aufbereiteten Zahlenmaterial zu den derzeitigen Flüchtlingsbewegungen, sehr eingehende Informationen über die verschiedenen Aspekte des Asylverfahrens sowie den Umständen der derzeitigen Flüchtlingszugänge, auch bezogen auf die Herkunftsländer der Menschen. Aufbauend auf Darlegungen zur Entwicklung der Asylbewerberzahlen seit 1990 wurden den Abiturklassen präzise und kompetent dargelegte Informationen zum Beispiel zum Dublin-Verfahren, dem „Flughafenverfahren“ sowie dessen Ausführung durch die Bundespolizei, dem sog. „Königsteiner Schlüssel“ für die Verteilung von Flüchtlingen auf die Bundesländer, dem materiellen Flüchtlingsrecht im Hinblick auf die damit in Zusammenhang stehenden Prüfungszuständigkeiten des Bundes, Grundsätze der Antragsstellung im Asylverlauf und ebenso Ausführungen zu der Frage, was ein subsidiär Schutzberechtigter ist, oder zu dem Umgang mit unbegleiteten Minderjährigen im Asylverfahren, nähergebracht. Von besonderem Interesse waren dabei für das Publikum am Schulstandort Auerbach die Erklärungen der Amtsmitarbeiterin zu den Bereichen der Anhörung und Entscheidungsfindung, mit Bezug auf die jeweiligen Rechtsgrundlagen, als Kern eines jeden Asylverfahrens. Sehr anschaulich wurde dies dabei durch die Einbindung von Beispielen aus der täglichen Arbeitspraxis der Mitarbeiter dieses Bundesamtes, die dem Sozialkundeunterricht der kommenden Wochen eine hochwertige und absolut aktuelle Faktengrundlage bieten. Darüber hinaus kann damit jeder Form von Halbwahrheiten sowie unseriösen Pseudo-Fakten, welche zur Stimmungsmache gegen Flüchtlinge, besonders auch in den digitalen Netzwerken, benutzt werden, kompetent entgegengetreten werden.

Neben der Beantwortung von vielfältigen Schülerfragen legte die Referentin den angehendenden Abiturienten auch noch abschließend mögliche Ausbildungswege dar, welche eine berufliche Perspektive in diesem Bundesamt mit seinen vielfältigen und verantwortungsvollen Tätigkeitsbereichen für die Oberschulabsolventen eröffnen.

(Vgl. auch Zeitungsbericht zu diesem Vortrag in der PNP vom 4.12.2015)

Michael Dominik, OStR

BMI03

BMI02

BMI01