Vor mehr als hundert Jahren legte der französische Mathematiker Pierre Fatou die mathematischen Grundlagen der sogenannten Mandelbrotmenge.

Es sollte jedoch bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts dauern, ehe Computer so leistungsfähig waren, die ersten Bilder des sogenannten "Apfelmännchens" zu berechnen.

Faszinierend an dieser Struktur ist, dass sie bei steigender Vergrößerung immer wieder Ähnlichkeit mit sich selbst aufweist. Diese Selbstähnlichkeit ist eine typische Eigenschaft von Fraktalen, die darüber hinaus Mathematikern zur "Chaosforschung" dienen.

Sehen Sie sie selbst, wie schön dieses "Chaos" sein kann - anhand der HTML5 App, die im Rahmen des Informatik-Unterrichts von Johannes Steinleitner entwickelt wurde.
Wer die App selbst austesten möchte, kann das über diesen Link tun:

Die folgenden Bilder verschaffen einen kleinen Eindruck über die Möglichkeiten der App und deren Benutzeroberfläche.


Benutzeroberfläche: Starteinstellung:

Mandelbr 01


Benutzeroberfläche: Menübutton "Colors":


Mandelbr02

 

Mögliches Ergebnis:

 

thumb


Dr. Thomas Kippenberg, StR