Auch dieses Jahr fand in den Nachmittagsstunden eines Freitags am Schulstandort in Auerbach der Schulentscheid für den traditionellen Wettbewerb „Jugend debattiert“ unserer Fos-Bos statt.

Jugd02

Mit dabei waren auch dieses Mal wieder Schülerinnen und Schüler aus den 11. und 12. Klassen der Fachober- und Berufsoberschule Passau. Wie die anderen hierbei beteiligten Kollegen auch, hatte das Organisationsteam, welches auch in diesem Jahr aus den Kollegen Kölbel und Dominik bestand, bereits durch die Einübung dieser Meinungsaustauschform nach festgelegten Regeln im Deutschunterricht dafür Sorge getragen, dass sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler engagierte Debatten auf einem hohen fachlichen Niveau lieferten. Die Bewertung der einzelnen Debatten erfolgte durch eine Jury aus hierbei erfahrenen Lehrern, bestehend aus der Seminarleiterin für das Fach Deutsch, Frau Danner-Lenz, dem Fachbetreuer Deutsch, Herrn Reiter ., der Kollegin Frau Gais sowie dem Organisationsteam. In seiner Einführung zu diesem Wettbewerbsnachmittag hob der Schulkoordinator für „Jugend debattiert“, Herr Dominik, in einem Grußwort von Schulleiter OStD Dr. Haggenmüller, der dieses Jahr leider verhindert war, hervor
dass dieses Projekt fächerübergreifend die Schlüsselkompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler, die für deren Lebensweg entscheidend sind, nachhaltig fördert und vertieft, besonders im Hinblick auf Kommunikationsfähigkeit, Fairness, Argumentationspräzision, Empathie und Kompromissbereitschaft, ausgehend von der Formulierung klarer Standpunkte.
Dabei zeige sich gerade heute, mit den aktuellen Herausforderungen in unserem Land, wie wichtig eine gelungene Debattenkultur für unsere gesamte Gesellschaft wäre.
Im Verlauf dieses Wettbewerbsnachmittags wurde dann auch schnell die Wichtigkeit einer ausgereiften Diskussionskultur sowie eines überzeugenden persönlichen Auftretens der Debattenteilnehmer deutlich. Über diesen Wettbewerbsnachmittag hinaus sind dabei auch die häufigen Rückmeldungen ehemaliger Schüler unserer Fos-Bos-Passau zu erwähnen, die selbst während ihrer Schulzeit an dem Wettbewerb „Jugend debattiert“ in unserer Schule teilgenommen hatten und seitdem die Erfahrung gemacht haben, dass Unternehmen bei Bewerbungstagen die Teilnehmer auch mit ähnlichen Debattensituationen konfrontieren, um deren Ausdrucksvermögen und deren angemessenes Verhalten in Stresssituationen zu erkennen. Ihre Stärke in diesen Eigenschaften bewiesen auch alle unsere Teilnehmer an diesem Wettbewerb für das Jahr 2016:
Alice Anetzberger, Nadine Graber, Franziska Schallmoser und Jessica Singer aus der S 12B, Quendresa Kabashi und Serhat Akhaya aus der S 12A sowie Michael Berglehner und Tobias Rauer aus der B11A.
Die Teilnehmer im Schulfinale waren am Ende dieses Nachmittags Sehat Akhaya, Alice Anetzberger, Nadine Graber und Franziska Schallmoser. Deren weiterer „Debattenweg“ führt nun zum Regionalentscheid für Niederbayern dieses Wettbewerbs nach Eggenfelden. Neben der spannenden Unterhaltung durch die hochwertigen Debatten sorgte für gute Stimmung, dass die Debattenteilnehmer von nicht wenigen „Schlachtenbummlern“ aus ihren Klassen begleitet wurden, was den größten Raum dieses Schulgebäudes mit vielen Interessierten, auch SMV-Mitgliedern, füllte. Ebenso für gute Stimmung an diesem gelungenen Nachmittag des 15. Januars 2016 sorgte die Tatsache, dass alle (!) Anwesenden auf Kosten der Schule mit Snacks und Getränken versorgt wurden, die unser Hausmeisterehepaar vorbereitete, wofür diesen auch der Dank der Veranstalter gilt.
Das Fazit aller Anwesenden, besonders der Schüler, war somit auch die Gewissheit, dass sich die Fos-Bos-Passau nach dieser eindrucksvollen Veranstaltung mit Niveau und Spaß im nächsten Schuljahr wieder an dem Wettbewerb „Jugend debattiert“ engagiert beteiligen wird!


Michael Dominik, OStR, Schulkoordinator „Jugend debattiert“

 

Jugd01

Jugd03

Jugd04

Jugd05