Am 14.12.2018 besuchte eine Delegation der Fachakademie für Sozialpädagogik der Schulstiftung Seligenthal in Landshut die Berufliche Oberschule Passau.

Sie stellte ihre Schule und das EU-Programm Erasmus dem Schulleiter Dr. Haggenmüller, der Schulbeauftragten für die fachpraktische Ausbildung Frau Hillinger sowie den Klassen S11a und S12a vor. Zu Beginn informierte Schulleiter Dr. Brembeck über die Fachakademie und die Möglichkeiten der Ausbildung KinderpflegerIn bzw. des Studiums ErzieherIn. Im Anschluss referierte Frau Mareck in ihrer Funktion als Projektkoordinatorin über das Auslandsprojekt Erasmus+. Im Projektzeitraum 2018 bis 2020 können 60 Studierende der ersten Vollzeitklassen im Rahmen von Erasmus+ ihr Blockpraktikum in einer der Partnereinrichtungen im europäischen Ausland absolvieren. Hinzu kommen 38 Teilnehmerplätze für Lehrkräfte der Fachakademie und für Fachpersonal der Partnereinrichtungen. Ziel dieses Förderprogramms der EU ist es, durch Praktika und Fortbildungen praxisnahe berufliche Erfahrungen in europäischen Institutionen zu sammeln und Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Durch die Teilnahme können fachliche, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen erweitert werden. Das Projektthema des Erasmus+ Projektes lautet „Ships folding and floating“. Die Fachakademie arbeitet mittlerweile mit 13 Kindertageseinrichtungen und Grundschulen in den Ländern Estland, Dänemark, Island, Rumänien und Spanien zusammen. Vier Studierende der Fachakademie Seligenthal und Teilnehmerinnen des laufenden Projektzeitraumes präsentierten den interessierten Zuhörern informative und spannende Einblicke in ihre Auslandpraktika. Sie stellten zunächst jeweils das Land vor, anschließend die Einrichtung und ihre Tätigkeit sowie die Umsetzung des Projekts „Ships folding und floating“, das bereits im Unterricht (Englisch und Werken) an der Fachakademie vorbereitet wurde. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Sozialwesenklassen der Fachoberschule haben bereits Praktikumserfahrungen in deutschen Kindergärten gesammelt. Sie waren jedoch überrascht, wie unterschiedlich Pädagogik im Elementarbereich und die Rahmenbedingungen in den europäischen Kindergärten sein können. Die durchwegs positiven Resümees der Studierenden der Fachakademie über ihre Praktikumszeit im Ausland weckten bei einigen SchülerInnen das Interesse, selbst Auslandserfahrungen zu sammeln. 

S. Stadler, OStRin

ST 01 ST 02
ST 03 ST 04
ST 05 ST 06

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen