FOS-Abiturienten zu Besuch im Bayerischen Landtag

In Zeiten, in denen Fakten angezweifelt und elementare Werte der Demokratie mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt werden, ist es umso wichtiger jungen Menschen die Bedeutung eines sachlichen politischen Diskurses nahezubringen und Einblicke in die politische Arbeit zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrund besuchten in Verbindung mit dem langjährigen Schulprojekt „Jugend debattiert“ die beteiligten Klassen der FOS/BOS Passau als Experten für die Analyse von politischer und gesellschaftlicher Meinungsbildung unter der Leitung von OStR Michael Dominik und OStR Christian Hintermayr am vergangenen Dienstag den Bayerischen Landtag. Kurz vor Mittag wurden die beiden Klassen von einem ausgebildeten Pädagogen an der Westpforte des Maximilianeums begrüßt. Nach einer kurzen Stärkung führte der Weg zunächst in den Plenarsaal. Die SchülerInnen durften auf den Stühlen, die normalerweise für die Abgeordneten bzw. Regierungsmitglieder vorgesehen sind, Platz nehmen. Dort bekamen sie ausführlichste Informationen zur Geschichte des Hauses und zur Arbeit der Volksvertreter. Nachdem auch alle Fragen beantwortet waren, wurden die Klassen aufgeteilt und jeweils zu einem Ausschusssitzungssaal geleitet. Im ersten Ausschuss erhielt die eine Gruppe interessante Einblicke in aktuelle schulpolitische Entscheidungen. Der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo, stand den Ausschussmitgliedern Rede und Antwort zur Lehrerversorgung an Grund- und Mittelschulen. Die andere Gruppe durfte einem spannenden Meinungsaustausch zu Fragen der Europapolitik im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten beiwohnen. Nach ca. einer Stunde folgte ein weiteres Highlight des Tages. Die Abgeordneten Toni Schuberl (Bündnis 90/Die Grünen) und Alexander Muthmann (FDP) erwarteten die SchülerInnen um sich mit diesen auszutauschen. Neben persönlichen Erfahrungen betrafen die Fragen aus den Klassen so unterschiedliche Bereich wie das politische Leben im Landtag, innere Sicherheit und die Abwehr von politischen Extremisten.
Übereinstimmend wurden von den anwesenden Politikern sowie den beiden Schulklassen samt ihrer Lehrkräfte der Wert der freien Meinungsäußerung und der tolerante Umgang miteinander als bedingungslos zu schätzender Wert unseres politischen Lebens hervorgehoben.

Christian Hintermayr, OStR

 

 

 

 

 

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.