In der seit Weihnachten andauernden Phase des pandemiebedingten Distanzunterrichts waren wir, Lehrer und Schüler, für das Angebot der Deutschen Bundesbank, uns am 25.01.2021 an einem Vortrag zum Thema „Europäische Geldpolitik“ beteiligen zu dürfen, ganz froh.

Natürlich blieb es, wie in diesen Zeiten gezwungenermaßen üblich, bei einer Online-Veranstaltung. Abwechslung zum normalen Online-Unterricht war für die Klassen BW12, W12a, W12b und W12c dennoch geboten. Wann hat man auch die Möglichkeit mit Mitarbeitern aus dem Stab des Präsidenten der Deutschen Bundesbank persönlich zu sprechen?

Der Vortrag fand im Rahmen des Volkswirtschaftslehre-Unterrichts statt, in welchem die Thematik der Geldpolitik als ein zentraler Lehrplaninhalt dieser Jahrgangsstufe geführt wird.

Die Kollegen/innen Frau Hillinger, Frau Stern, Herr Bayer und Herr Krinninger zeigten sich übereinstimmend sehr angetan davon, dass es eine große Schnittmenge zwischen den theoretischen Inhalten des Lehrplans und den Darstellungen zur europäischen Geldpolitik gab.Bundesbank

Mit dem Vorwissen aus dem Unterricht konnten die Schüler/innen den zwei Stunden dauernden Ausführungen des Referenten von der Deutschen Bundesbank in München, Herrn Wahl, gut folgen. Dieser wiederum schaffte es auf recht routinierte und einfühlsame Art und Weise die Schüler in ihrer Lebenswelt abzuholen.

Neben den wichtigsten Zielen des ESZB (Europäisches System der Zentralbanken) standen die Themen Inflation und Deflation sowie die Transmission geldpolitischer Instrumente zunächst im Vordergrund der Betrachtung. Der Einsatz von anderen Instrumenten zur Liquiditätssicherung der Banken wurde am Beispiel der Finanzmarkt- und Staatsschulden-krise anschaulich erläutert. Mit den Reaktionen der Geldpolitik auf die Covid-19-Pandemie wurde die aktuelle Situation abschließend den Schülern dargestellt und ausführlich diskutiert.


Herr Wahl zeigte, im Anschluss an den eigentlichen Vortrag, unseren Schülern die beruflichen Möglichkeiten bei der Deutschen Bundesbank auf. Von Praktika über diverse Ausbildungsgänge bis hin zu dualen Studiengängen gibt es vielfältige Möglichkeiten eines beruflichen Einstiegs in das Bankensystem.

Josef Weber, StD

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.